Kontakt    Download    eCCOMES Blog    Presse    Impressum    Sitemap   
StartseiteProdukte & LösungenServices & SupportProjekteKundenNetUnternehmen
  Produkte & Lösungen : Produkte : eCCOMES WMS/aFra
   Weshalb eCCOMES?
   Besonderheiten
   Partnernetzwerk

   Produkte
   Produktportfolio
   eCCOMES DMS
   eCCOMES VMS
 eCCOMES aFra

   Werkzeuge
   E-Commerce Komponenten
   KNV-Schnittstelle
   W&B-Schnittstelle

   Einsatzmodelle
   KMU
   Enterprise

   Branchenlösungen
   Apotheken
   Buchversand
   Verlage

   Konzepte
   Innovationszentrum
   COSAI
   Small Business Programm
  eCCOMES Application Framework (aFra)

Die Basis unseres Web Management Systems bilden Basiskomponenten, auf deren Plattform leicht Extranetze und individuelle B2B-Lösungen aufgesetzt werden können. Durch die COSAI-Zertifizierung des WMS ist das System völlig offen und höchst flexibel.
aFra Impressionen - ein Überblick
Die Galerie zeigt die Kernfunktionen der Anwendung und stellt vor, wie Sie aFra tagtäglich in Ihrer Arbeit unterstützt.

 Ins Web Management System einloggen 

Die Funktionen des WMS, und somit auch des aFra, sind über die gängigen Browser steuerbar. Dazu loggen Sie sich mit Kennung und Passwort in das System ein und erhalten Zugriff auf die für Sie von Ihrem Administrator oder Instanzmanager freigeschalteten Funktionen.

 Instanzen - die Mandantenfähigkeit des WMS 

Der WMS-Systemmanager kann als einziger Webanwendungen anlegen, die Instanzen genannt werden. Er kann beliebig viele Instanzen anlegen, die sich zunächst im Entwicklungsmodus (Staging-Modus) befinden. Wie viele Instanzen gleichzeitig live sein dürfen, hängt von der jeweiligen WMS-Lizenz ab. Pro Instanz muss mindestens ein Instanzmanager angelegt werden, der alle Rechte seiner Instanz besitzt und diese mitsamt seiner Benutzer verwaltet.

 Benutzer verwalten 

Alle Benutzer einer Instanz (bzw. eines Extranet) werden zunächst vom Instanzmanager oder von seinem Administrator angelegt. Es werden ihre persönlichen Daten, ihre Kontaktdaten sowie ihre Zugangsdaten eingetragen. Gleichzeitig werden den Benutzern ihre Rollen zugeordnet. Über die Rollen erhalten die Benutzer ihren Aufgaben entsprechende Zugriffsrechte auf die Systemfunktionen.

Wie die meisten Daten im WMS, können Benutzer in einer Übersicht angezeigt und in der für das Drucken besonders geeigneten Druckansicht ausgedruckt werden.

 Rollen und Rechte festlegen 

Der Administrator legt Rollen an und weist diesen Zugriffsrechte zu. Diese Rollen werden in der Benutzerverwaltung Benutzern zugewiesen, wodurch diese die entsprechenden Zugriffsrechte erhalten. Mehrere sinnvolle Rollen, wie Instanzmanager, Administration, Redaktion und Abwicklung sind vordefiniert.

 Workflows - Prozessabläufe definieren 

Manche Abläufe erfordern eine bestimmte Vorgehensweise mehrerer Personen: Artikel einer Zeitschrift werden von der Redaktion erfasst; PDF-Dokumente, auf die verwiesen wird, von zwei externen Mitarbeitern. Sind beide Tätigkeiten abgeschlossen, redigiert der Chefredakteur die Artikel. Beim Publizieren stößt er ein anderes Workflow an: die Vermarktung des Artikels durch die Anzeigenabteilung. Diesen Ablaufplan zeigt die obige Impression.

Oder: Der Instanzmanager eines Online-Shops importiert neue Daten. Die Redaktion erhält automatisch eine E-Mail mit einer Zusammenfassung des Imports und hat in einem weiteren Schritt zu prüfen, ob z.B. aufgrund des neuen Bestandes ein Newsletter versendet werden soll. Solche Abläufe können im Workflow-Manager definiert werden und unterstützen fortan Ihre Arbeit.


 Vorgänge durch zeitgesteuerte Prozesse (Cronjobs) automatisieren 

Regelmäßig auszuführende Standardaufgaben finden mit WMS/aFra ein Ende. Sie können nämlich vollautomatisch in beliebigen Zeitabständen ausgeführt werden. Datenimporte, Agentenaus-
sendungen, Systemsicherungen, Logbereinigungen, Google-Benachrichtigungen werden ebenso zu gewünschten Zeitpunkten ausgeführt wie individuelle Aktionen und Prozesse z.B. das Versenden von Berichten an festgelegte Empfänger. So werden Sie entlastet, während Routineaufgaben termingerecht vom WMS/aFra erledigt werden.


 Individuelle Berichte erzeugen und versenden 

Vordefinierte Berichte können ebenso aufgerufen werden wie individuelle Datenzusammen-
stellungen. Oder sie werden automatisch per E-Mail versendet. Dadurch informieren Sie sich regelmäßig auf einfache Weise über Zustände Ihrer Webanwendung oder Ihres Extranet-B2B-
Projektes und beugen Verzögerungen, Engpässen und Fehlentwicklungen vorzeitig vor.


 Mit dem Systemmonitor Prozesse analysieren 

Wie bewegen sich die Benutzer auf Ihrer Website? Was genau ist passiert vor einem Absturz Ihres Servers? Wodurch kommt es zeitweise zur Performanceproblemen? Welche Datenbankzugriffe werden ausgeführt und wie lange dauern diese? Welche Prozesse werden gerade ausgeführt? Alle diese Fragen kann Ihnen der Systemmonitor beantworten, der Besucherbewegungen visualisiert, Zugriffe und Prozesse aufzeichnen kann und den aktuellen Prozesszustand auf Ihrem Server anzeigt.

 Datensicherung und -wiederherstellung durchführen 

Sicherungen führen Sie ebenso einfach durch wie die Wiederherstellung gesicherter Daten: Gewünschte Instanzbereiche auswählen (denn Sie haben die Wahl zwischen Teilsicherungen und einer Gesamtsicherung Ihrer Instanz) und den Prozess starten. Der Systemmanager kann entsprechend Sicherungen und Wiederherstellungen aller Instanzen durchführen.




 Content Management, Suchmaschinenmarketing und mehr 
Die Pflege von Informationsseiten wie Impressum, Unternehmensvorstellung, AGB, Lieferbedingungen und Rechtliche Hinweise sind Bestandteil des DMS und des VMS. Auch Funktionen für eine gute und schnelle Aufnahme Ihrer Seiten in den -Index und in andere Suchmaschinen, automatische Generierung der -Sitemap und das Suchmaschinenreporting werden bei den Impressionen von eCCOMES DMS näher vorgestellt.

 Kunden verwalten und Statistiken anzeigen 
Wie Sie registrierte Kunden verwalten und welche Statistiken Ihnen zur Verfügung stehen, erfahren Sie bei den Impressionen von eCCOMES VMS.

 Auflistung aller Funktionen des WMS/aFra  sehen Sie rechts auf dieser Seite.


Ihr Ansprechpartner

Michael Calic
eCCOMES GmbH
Reinsburgstr. 4
D-70178 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 888 328 - 18
Fax: +49 (0)711 615 163 - 9
E-Mail: michael.calic@eCCOMES.de
eCCOMES Sponsor Mittelstandsprogramm 2009
 Statement Corner
    Dr. Jutta Visarius

Geschäftsführerin
LetV Verlag
Wir wollten eine Crossmedia Internet-
plattform für Verlagsprodukte in einem kurzen Zeitraum konfigurieren und in Betrieb nehmen. eCCOMES hatte schnell ein klar strukturiertes Projektmanagement entwickelt und setzte es präzise um. Zeitziele wurden exakt eingehalten, der veranschlagte Kostenrahmen sogar unterschritten.
 Funktionen des aFra
Planung und Kontrolle

    Workflow-Designer
    
(u.a. Click-/Hitzepunkte)
    individuelle Berichte
    Dateninspektor
    Überwachungsmonitor
    Sitzungsverfolgung
    Performance-Angel
    Verwaltung von Cronjobs

Service

    Kontaktkomponente

Administration

    individuelle Einstellungen
    Mallbetrieb / Mandantenfähig
    Marktplatzmodus
    SSL-fähig
    Passwortschutz
    Benutzerverwaltung
    Rechtegruppen
    Backup-Funktionen
    Import/Export: CSV, SQL, XML

Flexibilität und Erweiterbarkeit


Systemvoraussetzungen

    Intel Pentium III, 256 MB RAM
    Plattformunabhängig,
      Suse Linux empfohlen
    Apache oder Microsoft IIS
    ab PHP 4
    ab MySQL 4.3 /
      Oracle 8.1 /
      MS SQL-Server 7.0
 Newsletter
Innovative Ideen und Strategien für
umsatzstarken E-Commerce!
Name: 
E-Mail: 

 Suche
Begriff: 

 RECHTLICHE HINWEISECopyright © 2006-2014 eCCOMES GmbH. Alle Rechte vorbehalten.